Home
Kyu-Prüfung  >
< Dojo-Putzete
28.02.2016 14:21 Alter: 2 Jahre
Kategorie: JCG-Clubleben
Von: Edith Birrer

Asia-Night: "Hanami" im Dojo

Die Asia-Night 2016 hatte "Hanami" zum Thema, jenes Frühlingsfest der Japaner, das der Kirschblüte gewidmet ist.


Hanami fast wie echt - nur die Sakura-Bäume fehlen

Mehr zu Hanami erfuhren die Judokas nach dem Nachtessen aus Frühlingsrollen, Pouletfleisch und Reiscrackers: "Hanami" heisst "Blumen anschauen" - wenn die Sakura, die japanischen Zierkirschenbäume, blühen, gehen die  Japaner in die Pärke unter die Kirschbäume picknicken. Sie breiten dann schon am Morgen grosse blaue Blachen aus, wo dann meist ein Bürolehrling sitzt und den Platz besetzt, bis am Mittag die ganze Bürobelegschaft mit ihren Bentoboxen essen kommt. Das hatten wir auch vor, und dazu wollten wir am Abend noch allerlei Dekorationen vorbereiten. Wir falteten Origami-Blumen, Zierschachteln und diverse Tiere und lauschten dem traditionellen Sakura-Lied.

Dann richteten wir uns zum Schlafen ein. Für die kleinsten (nur 5-jährig!) war es schon spät, die grössten hatten aber noch gar keine Lust auf Nachtruhe. Darum ging es - wie immer mit so vielen Kindern an so einem speziellen Ort - doch ziemlich lange, bis dann wirklich alle schliefen...

Aber trotzdem waren ein paar Mädchen schon wieder früh wach und falteten bald weitere Schachteln. Während des Morgenessens mit Brötchen in Blumenform kochte der Sushi-Reis. Daraus formte Edith Nigiri-Sushi (mit Nori-Algenblättern umwickelte Reisbällchen) für das Picknick. Mangels Kirschbäumen richteten wir das Dojo als Picknickplatz ein, stilgerecht mit einer blauen Blache, darauf die gefalteten Blumen-Dekorationen und ein schöner Papierschirm. Dazu etliche Teller mit den feinen Sachen: Nigiri-Sushi, Rüebli-Blumen, japanische Apero-Cracker und scharfe Wasabi-Nüsse. Als die Eltern kamen, stiessen wir mit Schaumwein oder Rimuss an und feierten "Hanami fast wie echt" zu Sakura-Musik - nur die Sakura-Bäume fehlten. Kampai! - Prost!

Link auf die Fotos