Home
ZSJMM 2016 1. Runde >
< ZSJMM Schlussrunde
13.12.2015 20:37 Alter: 2 Jahre
Kategorie: JCG-Turniere
Von: Coni Portmann

Zentralschweizermeisterschaft 2015

Am Sonntag 13. Dezember trafen sich die Judokas der Zentralschweiz in Zug um ihre Einzelmeister zu küren.


Jedes Jahr im Dezember gilt es den Zentralschweizermeister in den  einzelnen Kategorien zu finden. Dieses Jahr wurde das Turnier hervorragend organisiert vom Judoclub Fuji San Baar und fand in der Halle der Kantonsschule statt. . Man kennt sich untereinander in der Judofamilie. Während des ganzen Jahres bei Rankingturnieren, verschiedensten Clubturnieren und Mannschaftsmeister-schaften treffen oft die gleichen Kämpfer aufeinander. Spannend ist es dann jeweils zu sehen, wem es gelingt im entsprechenden Moment zu triumphieren.  Diverse Kategorien, nach Gewichtsklasse, Alter und Geschlecht getrennt füllten das Programm den ganzen Tag hindurch.

Der Judo Club Gütsch war durch 5 Teilnehmer vertreten. Dabei konnten vor allem der Nachwuchs top Resultate erzielen.

In der Kategorie Schüler A bis 40 kg kämpfte Patrick Ott hervorragend und gewann drei seiner vier Kämpfe. Mit seinem 2. Platz ist er der Vize- Zentralschweizermeister in seiner Kategorie.

Bei der Jugend Herren bis 60 kg starteten Yanick Haag und Frederick Holm welche sich am Schluss den 3. Platz teilten. Da der erst beiden rangierte aus Zürich und Rothrist stammten, ist Yanick Haag Zentralschweizermeister ( Sieg im direkten Kampf) und Frederick Holm Vizezentralschweizermeister.

Ähnlich sah es bei den Junioren bis 60 kg aus. David Haag gewann 2 direkte Begegnungen und musste sich erst im Finale durch einen Zürcher Gegner geschlagen geben. Was auch für ihn den Titel Zentralschweizermeister bedeutete.

Bei den Herren Elite plus 95 verlor Rida Chaby seine 4 Kämpfe, da er jedoch erst seit zwei Jahren aktiv Judo trainiert, waren die Kämpfe für ihn vor allem eine gute Übungsplattform.

In der Clubwertung reichte es dem Judo Club Gütsch trotz hervorragender Resultate nur auf Rang 10.

Für den Judo Club Gütsch

Bea Haag